Schulleben

 

Besuchen Sie uns auch auf: 
https://www.facebook.com/nsghalle/

Module sind gestartet

Am 3. September starteten unser Ganztagsangebote (Module). Neben bewährten Angeboten sind auch neue Kooperationspartner mit interessanten Modulen dabei, z.B. Holzbildhauerei, Zoo, Grafikdesign uvm. Einen Überblick erhalten sie auch unter: Ganztägige Schule

 

Eröffnungsfest zum neuen Schuljahr

Es ist schon eine gute Tradition, dass wir als Schulgemeinschaft den Schuljahresbeginn feiern und dabei die neuen fünften Klassen und deren Familien herzlich aufnehmen. Gleichzeitig bietet dieses Fest die Möglichkeit, die Ganztagsangebote am Nachmittag vorzustellen. Frau Töpper und Herr Klingler hatten einige Modulleiter eingeladen, ihre Vorhaben des neuen Schuljahres vorzustellen. So konnten die Schüler bspw. etwas über Robotik, das Holzbildhauerkunsthandwerk oder die Programmierung von Minicomputern erfahren. Der Förderverein hatte wieder einmal ein prächtiges Büffet organisiert und so ergaben sich in entspannter und kulinarischer Atmosphäre viele gute Gespräche und Lehrer, Schüler und Eltern sind sich wieder ein wenig näher gekommen. Vielen Dank den Organisatoren!

Unsere Schule ist eine „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

Am 24. August 2018 wurde uns feierlich der Titel einer „Courage“-Schule verliehen. Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch übernahm dazu die Patenschaft für unsere Schule. Sie lobte unser ausgewogenes und wertschätzendes Leitbild und Schulkonzept und betonte, wie wichtig es sei, respektvoll mit anderen Meinungen umzugehen. Schulleiter Jan Riedel betonte in seinen Worten, dass durch die verschiedenen Elemente unserer Schulkultur, wie Klassenstunden, Warm-Up-Phasen, Schulvollversammlungen und Teamarbeit der Lehrkräfte ein günstiger Nährboden für eine weiter wachsende tolerante und förderliche Schulentwicklung sei. In jährlichen wiederkehrenden kleineren und größeren Projekten werden wir zukünftig als Schule unter Beweis stellen, dass wir den Titel verdient haben.

Hier ein Link zur Berichterstattung auf der Landtags-Website: https://www.landtag.sachsen-anhalt.de/landtagspraesidentin-uebernimmt-patenschaft/

Suchtprävention im Jahrgang 8

Am 10. August besuchte apl. Prof. Dr. med. habil. Axel Schlitt, Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen (http://www.dgpr.de)gemeinsam mit zwei Studierenden den 8. Jahrgang. Diese haben sich im Zuge ihres Medizin-Studiums zu Suchtpräventionsbotschaftern ausbilden lassen. An diesem Tag zeigten sie uns in einem Workshop, welche Auswirkungen der Konsum von Alkohol, Nikotin und Drogen sowie eine ungesunde Lebensweise bereits in einem so jungen Alter haben.

Neue Fünftklässler begrüßt

Am ersten Schultag wurden die neuen Fünftklässler feierlich in die Schulgemeinschaft aufgenommen. Umrahmt von musikalischen Einlagen der älteren Schüler begrüßten sie Schulleiter Jan Riedel und Teamleiterin Anne Geiß in der neuen Aula. Anschließend wurden die aufgeregten neuen Schüler in Gruppen aufgeteilt, Klassen wird es ja erst nach der Kennenlernfahrt vom 13.-17. August geben. Wir wünschen allen Schülern und Lehrern einen gelungenen Schulstart!

Landtagspräsidentin besucht das NsG

https://www.landtag.sachsen-anhalt.de/landtagspraesidentin-uebernimmt-patenschaft/

Talenteshow – „Oskar – The golden frog“ wurde verliehen

Am letzten Schultag fand nach der Zeugnisausgabe unsere erste Talenteshow statt. Die Klassen hatten in Vorausscheiden Talente bestimmt, die in der Abschlussshow auftreten sollen. Es wurde musiziert, gesungen, getanzt, geschauspielert und gezaubert. Am Ende setzte sich Lotte aus der sechsten Klasse mit einer A capella Version des Liedes „Hallelujah“ von Leonard Cohen bei der vierköpfigen Jury aus Schülern und Lehrern durch und erhielt den „Oskar“ – den übrigens Frau Frühauf in mühsamer Handarbeit hergestellt hat. Herzlichen Glückwunsch! Und vielen Dank an Frau Frühauf für die Organisation und an Herrn Wustmann für die unermüdliche technische Begleitung des Events! Und nun – Schöne Ferien!

KUNSTWERK_COMPLETED – ein Workshop von Studierenden der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

Wie könnte eine spannende Ausstellungsführung ablaufen? Was lässt sich tun, dass eine Führung interessant, ergreifend, vielleicht auch witzig und vor allem besonders unterhaltsam wird?
Die Ausstellung erreger-|EIGENfrequenz in der Hochschulgalerie des Volksparks war ein idealer Ort, um das zu erlernen. Sehr unterschiedliche Kunstwerke von Prof. Una Moehrke und ihren Studierenden waren zu sehen. An 2 Tagen wurde geübt, geprobt, mit den Künstlern gesprochen und schließlich gab es am 27.5.2018 eine sehr beeindruckende Auf-Führung.
Eine der Workshopleiterinnen, Saskia Albrecht, schrieb im Rückblick: „Voller Stolz können wir berichten, dass die Schülerinnen Vanessa, Martha, Anna, Pauline, Celina und Helen das Konzept nicht nur hervorragend umgesetzt haben, sondern sich auch die Ansätze der verschieden Kunstwerke zu eigen gemacht haben. Sei es laut, narrativ, performativ, mit Tanz, Schauspiel und einer eigenen Position zu den Arbeiten von Frau Moehrke, improvisiert, innovativ und musikalisch oder leise und gestisch – die Schülerinnen der Klasse 6/1 haben eine tolle besondere Führung gestaltet und sind dabei über den Workshop herausgewachsen!“

Ein Projekt der Studierenden Saskia Albrecht, Nele Kraus und anderen in Kooperation mit Christiane Küstner (Kunstlehrerin NSG)

 

Ältere Beiträge finden Sie im Archiv